Online Apotheke - AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop phamia.de der Alten Apotheke in Junkersdorf

§ 1 Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über den Online Shop unserer Apotheke aus Köln und sich daraus ergebene Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen unserer Online Apotheke gelten ausschließlich unsere Geschäfts-, Zahlungs- und Lieferbedingungen sowie deutsches Recht. Sollte auch der Kunde Allgemeine Geschäftsbedingungen nutzen, haben stets die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unserer Apotheke Vorrang, es sei denn die Vertragspartner vereinbaren schriftlich hiervon abweichende Regelungen.

 

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte unserer Apotheke in unserem Online Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Mit der Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren in unserem Online Shop unterbreitet der Käufer der Apotheke ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über diese Produkte. Nach Eingang der Bestellung in unserer Apotheke wird dem Käufer eine Bestellbestätigung per E-Mail zugestellt. Die Bestellbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme des Angebotes durch die Apotheke dar. Sie soll den Kunden lediglich über den Eingang der Bestellung und dem damit durch den Käufer getätigten Angebot im Rechtssinne informieren. Die Online Apotheke kann das Angebot durch der Versand der Ware annehmen. Die Rechnung wird dem Käufer per E-Mail zugestellt und enthält den Vertragsinhalt und Vertragstext in deutscher Sprache. Die Vertragssprache ist Deutsch. Ausgenommen hiervon ist die Zahlungsmethode PayPal. Wird die Zahlungsart PayPal gewählt, so kommt der Vertrag in jedem Fall zum Zeitpunkt der Bestätigung der Zahlungsanweisung beim Zahlungsanbieter zustande. Vor dem Absenden der Bestellung erscheint zusammenfassend eine Auflisteung der bestellten Artikel und sämtlicher Angaben des Käufers hinsichtlich seiner Bestellung. Hier besteht für den Käufer letztmalig die Möglichkeit, die Auswahl der bestellten Artikel sowie die Kundendaten zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Bedingung für ein wirksames Angebot ist stets, dass der Käufer den Bestellvorgang mit Absenden der Bestellung abschließt. Alle Bestellungen werden zur weiteren Verarbeitung in unserem EDV-System gespeichert. Mit Eingabe der Bestellung in unserer EDV-System besteht für den Kunden keine weitere Korrekturmöglichkeit.

 

§ 3 Lieferung und Versandkosten

Die bestellte Ware wird i.d.R. in zwei bis drei Werkagen nach Eingang der Bestellung zugestellt. Vorraussetzung hierfür ist die Verfügbarkeit der bestellten Artikel. Sollte ein Artikel nicht lieferbar sein, so wird die Apotheke von der Lieferpflicht befreit. Der Besteller wird diesbezüglich umgehend in Kenntnis gesetzt und durch den Käufer bereits geleistete Zahlungen für die betreffenden Artikel werden durch die Apotheke zurückerstattet.Derzeit wird die Bestellung und Lieferung ausschließlich innerhalb Deutschlands angeboten. Die Wahl des Versandweges, der Verpackungen und der Versandmittel bleiben der Apotheke überlassen. Sofern eine Gesamtlieferung nicht möglich ist, weil die Ware nicht sofort verfügbar ist und mit nicht zumutbaren Aufwand beschafft werden muss, behält sich die Apotheke das Recht von Teillieferungen teilbarer Leistungen vor, sofern diese dem Kunden nicht unzumutbar sind. Auch eine Begrenzung der Lieferung auf haushaltsübliche Mengen, die sich aus Gründen der Arzneimittelsicherheit und möglicher Risiken für den Kunden ergeben, ist für die Apotheke zulässig. Desweiteren behält die Apotheke sich das Recht vor, bei vermuteten Arzneimittelrisiken Kontakt mit dem behandelnden Arzt aufzunehmen und die Bestellung gegebenenfalls anzupassen. Bei begründetem Verdacht des Arzneimittelmissbrauchs kann die Apotheke die Ausliefrung der Bestellung verweigern. Bei den zuvor genannten Anpassungen verringert sich die zu zahlende Vergütung des Kunden entsprechend. Aus Teilliefrungen entstandene zusätzliche Versandkosten hat die Apotheke zu tragen.

Bestellungen von rezeptpflichtigen Produkten in unserem Online-Shop sind versandkostenfrei. Für mit hinzu bestellte rezeptfreie Arzneimittel fallen ebenfalls keine weiteren Versandkosten an. Für Bestellungen, die ausschließlich nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel enthalten, fallen Versandkosten in Höhe von 4,50 € an. Ab einem Bestellwert von 65 € berechnen wir für rezeptfreie Bestellungen keine Versandkosten mehr.

Von der Apotheke nicht verschuldete Umstände, wie beispielsweise höhere Gewalt oder Arbeitskämpfe bei Paketversendern oder Vorlieferanten, berechtigen die Apotheke Lieferfristen zu verlängern. Die Angemessenheit der Dauer der Verlängerung der Lieferfrist ergibt sich aus der Dauer der Behinderung, sie beträgt jedoch höchstens zwei Wochen ab Bestellungseingang. Verzug tritt nur ein, wenn der Besteller eine angemessene Frist setzt. Nach nicht erfolgter Lieferung innerhalb dieser Frist hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Nach Ablauf von sechs Wochen ab dem Zeitpunkt der Bestellung ist die Apotheke auch berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Ein Anspruch auf Schadenersatz ist ausgeschlossen, sofern die Apotheke die Verzögerung nicht zu verschulden hat. Die Apotheke haftet für Verzögerungsschäden nur in einer Höhe von bis zu 5% des Rechnungswertes.

 

§ 4 Bezahlung und Preise

Alle Preise sind in Euro angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise bei der Bestellung. Die Apotheke behält sich mögliche Irrtümer und Änderungen vor. Sie können den zu zahlenden Kaufpreis auf phamia.de derzeit per Paypal, SEPA-Lastschrift oder Vorkasse bezahlen. Die Apotheke behält sich vor, in bestimmten Fällen Zahlungsarten für den Kauf auszuschließen. In diesen Fällen wird der Käufer über den Ausschluss bestimmter Zahlungsmethoden informiert.

Paypal:

Bezahlt der Käufer den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal, so muss er grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren sowie sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen (Ausnahme ggf. Gastzugang). Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Bei Rezeptbestellungen können wir diese Zahlmethode aufgrund rechtlicher Vorgaben leider nicht anbieten. Für diese Zahlweise wird eine Gebühr in Höhe von 0,99 € erhoben.

Vorkasse:

Zahlungen per Vorkasse sind zugunsten des folgenden Kontos unter Verwendung der Bestellnummer im Verwendungszweck zu leisten.

Begünstiger: phamia Versandapotheke
Kreditinstiut: Sparkasse-KölnBonn
Kontonr.: 1932688789
BLZ.: 37050198
IBAN: DE84 37050198 1932688789
BIC: COLSDE33XXX


Sepa-Lastschrift:

Seit dem 01.02.2014 gilt in Deutschland das neue SEPA-Zahlungsverfahren. SEPA-Lastschriften werden nach den entsprechenden gesetzlichen Vorschriften und der jeweils gültigen AGB der Bankinstitute abgewickelt. Hierbei ermächtigt der Kunde die Apotheke alle fälligen Beträge von seinem Konto einzuziehen und teilt der Versandapotheke alle nötigen Kontoinformationen mit. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass sein Konto die entsprechende Deckung aufweist. Die fälligen Rechnungsbeträge werden Ihrem Girokonto zum Fälligkeitsdatum belastet. Sie kommen auch ohne Mahnung in Verzug, wenn bei Rechnungseinzug dieser mangels Deckung auf Ihrem Konto fehlschlägt. Bei zurückgereichten bzw. stornierten Lastschriften, für deren Gründe der Kunde die Verantwortung trägt (z. B. fehlende Kontodeckung, falsche Kontodaten) gehen die daraus entstandenen Kosten zu Lasten des Kunden. Diese Zahlmethode bieten wir unseren Kunden ab der dritten Bestellung an.

 

Sofort Überweisung

Über das gesicherte, für Händler nicht zugängliche Zahlformular der Sofort AG wird bei dieser Bezahlmethode automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in Ihrem Online-Bankkonto ausgelöst. Der Kaufbetrag wird dabei sofort und direkt an das Bankkonto unserer Versandapotheke überwiesen. Dieser Service ist für Sie als Kunde kostenlos, es fallen lediglich eventuelle Gebühren (Überweisungsgebühr) Ihrer Hausbank an. Bei Rückzahlungen von Zahlungen, die über diese Zahlungsmethode ausgeführt wurden erheben wir aufgrund angefallener Gebühren eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5% des Rechnungsbetrages. Für diese Zahlweise wird eine Gebühr in Höhe von 0,99 € erhoben.

 

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum unserer Apotheke aus Köln.

 

§ 6 Gewährleistung

Unsere Apotheke leistet grundsätzlich Gewähr gemäß der gesetzlichen Bestimmungen. Abweichend davon beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Gefahrenübergang. Gefahrenübergang tritt bei Übergabe der Ware an den Besteller ein. Mängel oder fehlerhafte Lieferungen müssen unserer Apotheke innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware mitgeteilt werden. Das Recht des Käufers auf Gewährleistung setzt voraus, dass die gelieferte Ware durch den Käufer unverzüglich nach der Zustellung untersucht wird und vorhandene Mängel unverzüglich durch diesen gerügt werden. Versteckte Mängel sind unverzüglich nach der Entdeckung zu rügen. Falls der Kunde einen Mangel feststellt, so ist die bemängelte Ware unverzüglich zur Überprüfung an die Apotheke zurückzusenden. Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist unsere Apotheke nach Wahl zur Nacherfüllung durch Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt. Unter den geltenden gesetzlichen Voraussetzungen sind wir allerdings berechtigt, eine Nacherfüllung zu verweigern. Der Kunde hat das Recht zur Minderung oder wahlweise zum Vertragsrücktritt, sofern die Nacherfüllung nach Setzen einer angemessenen Frist durch den Kunden fehlschlägt. Hiervon bleiben andere Rücktrittsrechte unberührt.

Die Apotheke haftet in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen. Gleiches gilt, wenn die Apotheke schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht, mithin eine solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, verletzt. In diesem Fall ist die Schadensersatzhaftung jedoch auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die Haftung der Apotheke wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

Sofern es sich nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt, ist eine Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen uns oder unsere Erfüllungsgehilfen dann ausgeschlossen, wenn die Schadensursache nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Bei einfach fahrlässigem Verstoß gegen wesentliche Vertragspflichten ist der Schadensersatzanspruch auf den bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Vermögensschaden beschränkt.

 

§ 7 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Der Käufer hat nur dann das Recht zur Aufrechnung, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zurückbehaltungsrechte dürfen nur ausgeübt werden, wenn sie auf den gleichen Verträgen beruhen.

 

§ 8 Datenschutz

Dem Besteller ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für die Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen Daten auf Datenträger unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes und Telemediengesetzes gespeichert und vertraulich behandelt werden. Darüber hinaus willigt der Käufer ein, dass seine Daten zum Zweck der Bonitätsüberwachung an Dritte weitergegeben werden können.

Aus Gründen der Sicherheit und zur Durchführung unserer pharmazeutischen Dienstleistungen speichern wir weitere Daten, z.B. zur Medikation sowie zu Inhalten von Beratungsgesprächen. Die Daten ermöglichen es der Apotheke den Kunden hinsichtlich seiner Arzneimittelanwendung und zur Vermeidung unerwünschter Arzneimittelwirkungen optimal beraten zu können. Eine Adressvermarktung bzw. Adressverkauf erfolgt durch unsere Apotheke nicht. Unsere Apotheke nutzt die Daten ihrer Kunden zur Kundenpflege sowie weiterer Dienstleistungen. 

Die oben genannten Daten werden dem pharmazeutischen Personal unserer Apotheke, welches der Schweigepflicht unterliegt, zugänglich gemacht. Dies ist aus den oben genannten Gründen, insbesondere um eine optimale und sichere Arzneimittelversorgung gewährleisten zu können, erforderlich. Im Falle arzneimittelbezogener Probleme oder Fragestellungen hat die Apotheke das Recht Rücksprache mit dem jeweils behandelnden Arzt aufzunehmen. Sofern wir ein Kassenrezept von Ihnen erhalten, geben wir Ihre Daten auch an Ihre gesetzliche Krankenversicherung zur Abrechnung weiter. 

Da wir die Auslieferung der Arzneimittel oder sonstiger Produkte durch ein externes Lieferunternehmen durchführen lassen, müssen wir die Angaben zur Lieferadresse und den Empfangspersonen an das entsprechende Lieferunternehmen (DHL) weiterleiten. Der Käufer hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Apotheke ist daraufhin verpflichtet sämtliche persönlichen Daten unverzüglich zu löschen. Vorraussetzung hierfür sind jedoch, dass sämtliche Bestellvorgänge abgeschlossen sind.  Daten, die der Abrechnung oder buchhalterischer Zwecke dienen, sind von einer Löschung nicht berührt.

 

§ 9 Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht des Käufers ergibt sich aus der unten aufgeführten Widerrufsbelehrung. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts besteht bei den folgenden Verträgen, sofern die Vertragsparteien keine anderen Regelungen getroffen haben, nicht:

  • Verträge zur Lieferung versiegelter Waren: Diese Waren sind aufgrund der Hygiene oder anderer Gründe des Gesundheitsschutzes nicht zur Rückgabe geeignet, wenn die Versiegelung nach der Zustellung entfernt oder beschädigt wurde.
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

Die Apotheke behält sich das Recht vor, für mögliche Rückzahlungen, die sich aus dem Widerruf des Käufers ergeben, auch solche Zahlungsmittel anzuwenden, die nicht dem gewählten Zahlungsmittel des Kunden bei der ursprünglichen Transaktion entsprechen. Die Kosten der Rückgabe trägt in jedem Falle der Käufer.

 

§ 10 Hinweis gemäß Batteriegesetz

Da in unseren Sendungen Batterien und Akkus enthalten sein können, sind wir nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, Sie auf Folgendes hinzuweisen: Batterien und Akkus dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. Altbatterien können Schadstoffe enthalten, die bei nicht sachgemäßer Lagerung oder Entsorgung die Umwelt oder Ihre Gesundheit schädigen können. Batterien enthalten aber auch wichtige Rohstoffe wie z.B. Eisen, Zink, Mangan oder Nickel und können daher weiter verwertet werden. Sie können die Batterien nach Gebrauch entweder an uns zurücksenden oder in unmittelbarer Nähe (z.B. im Handel oder in kommunalen Sammelstellen oder in unserem Versandlager) unentgeltlich zurückgegeben.
Die Abgabe in Verkaufsstellen ist dabei für Endnutzer auf die üblichen Mengen sowie solche Altbatterien beschränkt, die der Vertreiber als Neubatterien in seinem Sortiment führt oder geführt hat.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist für Vollkaufleute und Personen, die im Inland keinen allgemeinen Gerichtsstand haben, Köln. Für die Geschäftsbeziehung gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

 

§12 Widerruf

Für den Fall, dass Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also den Kauf zu Zwecken tätigen, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

 (1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Fall einer einheitlichen Bestellung mehrerer Waren und einer getrennten Lieferung, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie  uns mittels einer eindeutigen Erklärung  über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Der Widerruf ist zu richten an:

phamia.de

Inh. Birgit Gneuß-Schröder

Kirchweg 103
50858 Köln

Sie können dafür das nachstehende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mittelung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Die Rückzahlung kann von uns solange verweigert werden, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder sie uns einen Nachweis erbracht haben, dass die Waren zurückgesendet wurden und bei uns eingegangen sind. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Die Waren sind unverzüglich und in jedem Fall spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Komission stellt eine Plattform zur Online-Streibeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Unsere E-Mail-Adresse lautet hello[@]phamia.de

 

§ 13 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Muster-Widerrufsformular:

An

phamia.de

Inh. Birgit Gneuß-Schröder

Kirchweg 103

50858 Köln

Telefon: 0221-2808778

E-Mail: hello[@]phamia.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

Bestellt am*: / erhalten am*:

Name des/ der Verbraucher(s):

Anschrift des/ der Verbrauers:

Unterschrift des/ der Verbraucher(s): (Nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum:

*Nicht zutreffendes bitte streichen.

 

 

 

 

 


 





 

 

 

 

 

  •  

Neukunde werden Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden